FANDOM


Adventskalender 2016 header


Es ist kaum zu glauben, aber das Jahr neigt sich tatsächlich schon wieder dem Ende zu. Bevor ihr auch nur den Ansatz einer Idee habt, wie und wo ihr denn euren Jahreswechsel verbringen wollt, bemerkt ihr, dass es da ja noch einen weiteren Punkt gibt, den ihr in den letzten Monaten völlig ignoriert hat: Weihnachten! Und schon geht das große Rätselraten los, wem man denn was am besten schenken könnte, damit sich eben kein gezwungenes Lächeln im Gesicht des Anderen breit macht, sondern die Beschenkten tatsächlich sehen, dass man sich Gedanken über ein liebevoll gestaltetes Geschenk gemacht hat. 

Last-Minute-Geschenke header1

Da der Heilige Abend, aber auch in diesem Jahr wieder ganz spontan und viel zu schnell kam - habe ich hier ein paar schöne Ideen zusammengestellt, die ihr auch noch kurz vor der Bescherung umsetzen könnt:

Süßer Socken-Schneemann

Alles was ihr für diese kleine Aufmerksamkeit benötigt, sollte sich in jedem Haushalt anfinden:

  • Schneemann20
    Weiße Socken
  • Reis
  • Stecknadeln
  • stabiles Band und ein schickes (dickeres) Schleifenband
  • bei Bedarf noch etwas Wolle für eine Bommel

Dann kann es auch schon mit eurer Weihnachtsüberraschung losgehen: Ihr nehmt eine Socke und schneidet den geschlossenen Teil kurz vor dem Hacken ab und legt das Stück erst mal zur Seite. Den anderen Teil dreht ihr auf links und verknotet das untere Ende. Anschließend dreht ihr die Socke wieder um (damit der Knoten innerhalb der Socke liegt) und füllt das Ganze mit Reis. Dabei könnt ihr locker 250 g einfüllen, denn die Socke soll sich ja etwas dehnen. Nun wird der obere Teil auch mit einem Faden fest verschlossen und ihr könnt mit einem weiteren Faden das obere Drittel vom Unteren trennen, um einen kleinen Kopf und einen großen Bauch zu erzeugen. Nun nehmt ihr euch den Rest der unteren Socke, den ihr am Anfang abgeschnitten habt und krempelt sie mehrere Male um - schon habt ihr eine kleine Mütze gebastelt, die ihr über den Kopf zieht. Zum Schluss nehmt ihr noch 3 Stecknadeln für die Augen und die Nase und bindet ihm noch ein schickes Band als Schal um den Hals. Schon ist ein süßes Geschenk für eure Eltern und Großeltern oder einen anderen lieben Menschen fertig. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch eine kleine Bommel basteln, die perfekt an die Mütze passt. Wie das geht, könnt ihr im Tipps & Tricks-Wiki nachlesen.

  • Bevor ihr beginnt, legt ihr euch alle „Zutaten“ bereit.
  • Zerschneidet die Socke unterhalb des Hackens
  • krempelt den oberen Teil auf links
  • und verknotet das untere Ende gut
  • dreht den Teil wieder richtig herum
  • füllt ihn mit Reis (ein Löffel kann gerade am Anfang hilfreich sein)
  • ein Stück geknickte Pappe funktioniert noch besser
  • Sobald die Socke gut gefüllt ist, könnt ihr aufhören.
  • Verschließt die obere Öffnung
  • und modelliert euch einen Kopf vor
  • trennt Kopf und Rumpf mit einem Faden voneinander
  • schneidet die langen Fäden ab
  • nehmt euch ein dickes und dekoratives Band
  • verknotet das Band als Schal zwischen Kopf und Rumpf
  • Die Mütze entsteht aus dem unteren Ende der Socke.
  • Faltet oder rollt sie einige Male zusammen
  • Setzt die Mütze auf den Kopf
  • Mit Stecknadeln macht ihr Augen und eine Nase
  • Fertig ist euer Meisterwerk!
  • Werdet kreativ und verschönert euren Schneemann mit einer Bommel oder Knöpfen.

Geschenkpapier-mal anders

Ihr habt das Präsent für eure Liebsten rechtzeitig besorgt und stellt nun mit Erschrecken fest, dass die Rolle mit dem Geschenkpapier aufgebraucht ist oder nur noch einen kleinen Schnipsel beherbergt, dann wird es Zeit sich etwas einfallen zu lassen. 

Ihr könntet einige Sachen, die ihr in eurer Wohnung findet, kurzerhand zweckentfremden: Alufolie, Backpapier, Servietten und sogar Tapetenreste können euer Geschenk in einem einzigartigen Licht erstrahlen lassen. Wer seinem Geschenk noch eine besondere Note geben möchte, kann sich aber auch ein weißes Blatt Papier aus dem Drucker nehmen und dieses mit einem ganz einfachen Trick effektvoll und individuell marmorieren:

Dafür benötigt ihr folgende Dinge:

  • weißes Papier (kein Karton, da es sich sonst schlecht falten lässt)
  • Farbe
  • Wasser 
  • Geschirrspülmittel
  • Strohhalm


Vermengt einfach alle Zutaten in einer kleinen Schüssel und nun wird es spannend. Nehmt den Strohhalm und pustet hinein, um viele Blubberblasen zu erzeugen. Sobald der Schüssel mit den Seifenblasen überquillt, nehmt ihr euch das Blatt und haltet es locker über die Blasen. Da sich die Farbe mit der Seifenlauge verbunden hat, könnt ihr wunderschöne Effekte erzielen. Entweder ihr nehmt nur die Ecken vom Papier oder nur eine Seite. Es ist wirklich kinderleicht und verhilft euch im Nu zu einem wunderschönen Papier.

Wenn ihr dicken Karton verwendet, könnt ihr so auch gleich eine Weihnachtskarte gestalten.

  • Legt euch alle Dinge bereit, die ihr dafür benötigt.
  • Mischt ein bisschen Wasser,
  • mit Spülmittel...
  • ... und der Farbe eurer Wahl.
  • Verrührt alles gut...
  • ... Dafür könnt ihr den Strohhalm zur Hilfe nehmen.
  • Anschließend heißt es pusten...
  • ... sehr viel pusten.
  • Nun nehmt ihr nur noch ein Blatt.
  • Wenn einige Blasen auf dem Papier zurückbleiben, ist das nicht schlimm.
  • Nachdem das Blatt getrocknet ist...
  • habt ihr eine individuelle und einzigartige Marmorierung auf dem Blatt.

Versucht auch andere Farben oder mischt mehrere Farben auf einem Blatt. Der Effekt ist wunderschön.

Die Verpackung macht’s...

Jetzt habt ihr ein kreatives Geschenk und individuelles Geschenkpapier. Aber wie kann man unförmige Geschenke, wie unseren süßen Schneemann ansprechend verpacken, ohne dass das Präsent aussieht, als wäre es schon mehrere Male auf dem Boden gelandet?

Der wohl einfachste Weg. ist ein Geschenkkarton oder eine Geschenktasche. Die gibt es in unterschiedlichen Größen und Farben. Eine weitere gute Variante ist Folie. Nehmt euch einfach ein Stück Pappe (da reicht sogar eine Cornflakespackung oder ein anderer Karton), schneidet euch eine viereckige Form aus und wickelt die Pappe wie ein Geschenk ein. Schon habt ihr eine super Fläche auf der ihr „unförmige“ Geschenke präsentieren könnt. Anschließend nehmt ihr euch Folie und wickelt sie großzügig um euer Kunstwerk.

Geschenk01

Wer sagt, dass eine Schleife immer in die Mitte muss? NIEMAND!

Für die meisten kommt das typische Weihnachtsgefühl erst auf, wenn man Papier zum Auspacken hat. Deshalb habe ich euch in den Bildern eine kleine Auswahl meiner diesjährigen Geschenke abgebildet und noch einige Tipps hinzugefügt. Oftmals helfen auch Bänder, Schleifen und andere Dekorationsmaterialien, um aus euren Geschenken einen absoluten Hingucker zu machen. 

Für alle, die wissen wollen, wie man die kleinen Schleifen macht, gibt es am Ende der Diashow noch eine simple Anleitung. 

  • Wer sagt, dass eine Schleife in der Mitte sein muss?
  • Auch frische Tannenzweige oder Tannenzapfen sind eine sehr gute Dekoration.
  • Eine Dose (andere Zylinderformen) zu verpacken, ist für viele ein Graus. Ich zeige euch, wie leicht das geht:
  • Eine Zylinder-Form zu verpacken, mögen viele nicht,
  • ...dabei ist es nicht schwer - wickelt das Papier um die Dose
  • und knickt es alle 2 cm nach innen (wie ein Fächer).
  • Schon habt ihr saubere Kanten und ein schönes Ergebnis.
  • Geschenkpapier schneiden ist oftmals eine Qual - beim verpacken können unschöne Schneideränder entstehen...
  • Knickt das Papier einfach nach innen. Schon habt ihr eine schöne Abschlusskante
  • Ist das Papier zu kurz bemessen oder gar alle?
  • Dreht euer Geschenk einfach um 45 Grad...
  • ... und mit etwas Glück reicht es dann doch
  • Die Schleifen bestehen aus 3 Teilen, am besten ihr macht euch eine Schablone, dann könnt ihr sie immer wieder benutzen.
  • Ich habe 2 unterschiedliche Größen vorrätig, ihr könnt aber auch frei Hand zeichnen.
  • Knickt vom längsten Teil die beiden Außenkanten zur Mitte.
  • Und verklebt sie gut.
  • Wenn ihr mitten in der Schleifenproduktion seid, kann eine Wäscheklammer die Aufgabe des Festhaltens übernehmen.
  • Nachdem der obere Teil getrocknet ist, könnt ihr ihn auf die Unterseite kleben.
  • Na das sieht doch schon fast nach einer schicken Schleife aus...
  • Alles was noch fehlt, ist das kleine Bündchen in der Mitte einer jeden Schleife,
  • ... dass ihr auf der Rückseite verklebt.
  • et voilà - Eure erste selbstgemachte Schleife ist fertig.



Habt ihr noch weitere Vorschläge oder Ideen? Dann schreibt es in die Kommentare. Frohe Weihnachten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.