Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare9

Wie guckt ihr die Fußballspiele

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

WM 2014 Blog-Header.png


Ahoi Wikianer!
Für unsere WM-Ecke widme ich mich dieses Mal der Frage: Wie guckt ihr Fußball? Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten, ob alleine, mit der Familie oder mit Freunden. Ich habe hier mal kurz drei vorgestellt und freue mich über weitere!

Zuhause

  • Auf dem Sofa

Die meisten werden wohl die WM gemütlich auf der Couch verbringen, denn das ist wohlgemerkt die einfachste Variante. Die Fenster stehen offen, das Fähnchen hängt heraus und der Fernsehr läuft parallel zum Ventilator auf Hochturen. Dort kann man am einfachsten das Spiel verfolgen und nebenbei seinen Gerstensaft genießen. Dann werden noch paar Kumpel eingeladen und dann kann es auch schon losgehen.

  • Im Garten

​Oft treffen sich auch ganze Familien und Freunde, dessen Freunde eingeladen haben (...die wiederum auch ihre Freunde eingeladen haben!), holen den Beamer aus dem Büro, kramen die Bettbezüge aus Mutters Kiste, stellen den Grill aus der Garage auf die Terrasse und das Essen aus dem nächstgelegenem Einkaufsladen. Neben dem Vertilgen der Speisen sollte man sich aber bei einem gelungendem Tor nicht verschlucken und auch nicht vor lauter Begeisterung das Steak anbrennen lassen!

Ob Bier oder einen schönen selbstgemachten Cocktail zusammen mit leckeren saftigen Steaks oder knackigen Würstchen - Hier sind alle Variationen neben dem Fußball schauen erlaubt - Guten Appetit!

Die Kneipe

Die Kneipe ist doch wie Rom. Alle Wege führen dahin. Dort trifft sich alt und jung, arm und reich und und die unterschiedlichen Fanmanschaften. Spätestens beim Anpfiff wird es ernst. Die Krüge werden mit einem engeren Griff umschlungen, die Pulsadern an den Hälsen werden dicker und die Fanfahnen umso fester gehalten und leichte Blitze zucken zwischen den zwei Fußballfraktionen.

Der Barkeeper schiebt Überstunden und wartet noch zwei Stunden länger bis zum Zapfenstreich, alle schauen wie gebannt auf den Fernsehr und selbst der Fußball im Tischkicker bleibt liegen. Man sollte jedoch beachten, dass man nicht allzu nah an einem cholerischen Freund der gegnerischen Mannschaft sitzt oder nach dem erfolgreichen Sieg und dem vielen Alkoholkonsum sich lieber in ein Taxi anstelle des eigenen Autos setzt...

DortmundPublicViewing.jpg

Public Viewing in Dortmund

“Public Viewing“

Public Viewing - Was ist das überhaupt? Beim Public Viewing werden auf einem großem Platz wie zum Beispiel auf der Berliner Fanmeile vor dem Brandenburger Tor mehrere riesige Leinwände aufgebaut. Dort kann man dann gemeinsam mit mehr als hundert Leuten das Spiel verfolgen. Der Vorteil dieser Variante ist, dass oft die Stimmung besser ist – wildfremde Menschen treffen aufeinander und feiern gemeinsam das 90-minütige Spiel verfolgen. 

Es wird gemeinsam getrunken, gelacht, geweint und gebrüllt, bis man am nächsten Tag keine Stimme mehr hat, aber das Public Viewing hat auch einige negative Seiten. Meistens sieht man die Leinwand nicht, wenn man in den ersten Reihen steht, es entsteht ein Gemenge von Menschen und das man von diversen Ellenbogen geboxt wird, passiert jede zehn Minuten. Auch das Trinken, sofern man nicht direkt am Stand steht oder selbst einen Kasten mitgebracht hat, stellt sich als schwierig heraus.

Eine wesentlich bessere Variante sind die Arenen, die selbst auch das Public Viewing zur Verfügung stellen, wie in dem Spiel Deutschland gegen Portugal in der Coface Arena in Mainz. Die 4 Euro, die man dafür bezahlen muss, sind schnell bezahlt und das Feeling des Public Viewings bei dem alle Zuschauer auch etwas zu sehen bekommen ist wieder da. 

Die einzige, die dann nur noch die Stimmung den Zuschauern verübeln kann, ist die Wetterfee...
Autokorso.jpg

Autokorso im Jahr 2006

Autokorso

Das Autokorso ist eine leicht abgewandelte Veranstaltung vom Public Viewing. Aus dem Autokino heraus entstanden, fahren viele mit ihren herausgeputzten und schwarz-rot-gold geschmückten Autos ins Grüne und sehen sich vom Auto heraus auf einer großen Leinwand das Spiel an.

Nach einem erfolgreichen Sieg geht es auf die Straße, wo Mitfahrer gröhlend aus dem Auto heraus den Fans auf der Straße zujubeln, Bier und Stimmung verteilen. 

Einziger Nachteil an der Sache ist, das die Kolonne, die sich durch die vielen Autos bildet, frühzeitig gemeldet werden muss!

Umfrage

Wie guckt ihr die Fußballspiele?
 
6
 
0
 
3
 
6
 

Die Umfrage wurde am 23. Juni 2014 um 08:38 erstellt. Bisher haben 15 Nutzer abgestimmt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki