Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare0

Angespielt: Watch Dogs Mehrspieler

ElBosso 24. August 2013 Benutzer Blog:ElBosso

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

GamesCom blogheader.jpg


WatchDogs gamescom Mehrspieler.jpg
Im Mai habe ich bereits über die Watch Dogs Präsentation in Paris geschrieben und die Vorstellung auf der gamescom war im Prinzip dieselbe, nur in abgespeckter Version, weshalb ich mich hier nur auf die Neuigkeiten konzentriere.

Zum einen war dies nämlich die Ankündigung eines Watch Dogs Films, der in Zusammenarbeit mit Sony Pictures Entertainment entstehen soll. Zum anderen konnten Spieler erstmals einen Teil des Mehrspielermodus von Watch Dogs austesten. Dies geschah mit einer App, die später zur Veröffentlichung von Watch Dogs kostenlos zur Verfügung stehen soll. Mit dieser App ist es möglich, sich von unterwegs in das laufende Spiel eines anderen Spieler „einzuhacken“, der von zuhause aus spielt. Der „Heimspieler“ erfährt davon zunächst nichts, dass er in dem Moment von einem anderen beobachtet wird. Erst sobald er gehackt wird und die Herausforderung gestartet ist, bekommt er davon Wind.

Im Falle der gezeigten Demo zeichnet sich die Herausforderung dadurch aus, dass der App-Spieler dem anderen einen Polizeihelikopter auf den Hals hetzt. Der Helikopter wiederum lotst automatisch Polizeiwagen durch die Gegend, die den Heimspieler zur Strecke bringen wollen. In der App sieht man dazu eine Übersichtskarte der Stadt vor sich sowie ein Hubschraubersymbol, das man mit dem Finger über die Stadt zieht, auf der Suche nach dem Gegenspieler. Hat man diesen ausfindig gemacht, darf man ihn nicht wieder aus den Augen verlieren, damit die Polizeiwagen den Flüchtenden im Scheinwerferlicht verfolgen können.

WatchDogs gamescom Mehrspieler 2.jpg
In der App stehen zur Unterstützung weitere Funktionen zur Auswahl, um das CtOS der Stadt - ein stadtweites Netzwerk, mit dem fast alles kontrolliert wird: von Ampeln, über automatische Verkehrspoller und Zugleitsystemen, Beleuchtungen, aber auch Datenbanken und Finanzströme uvm.) - zu manipulieren, den Verkehr zu stören und so dem Gegenspieler die Flucht zu vereiteln. Gelingt es diesem nicht zu fliehen, so hat der App-Spieler gewonnen.

Ein weiteres Beispiel für den Mehrspielermodus war das konkrete Hacken eines anderen Spielers. Sobald dies versucht wird, erhält der Gehackte eine Meldung und muss innerhalb einer bestimmten Zeit den Hacker ausfindig machen, bevor dieser seinen Virus hochladen und installieren kann. Damit man nicht die ganze Zeit Opfer solcher Aktionen wird und nicht ständig ungewollt aus dem eigentlich Spielfluss gerissen wird, aktiviert sich stets danach eine Art Firewall, die den Spieler quasi „unverwundbar“ für digitale Angriffe macht.

Ich denke, dass dies eine interessante Bereicherung für das Spielerlebnis ist, da man nie genau weiß, ob man im Moment nicht von irgendjemandem beobachtet wird, während man durch die Häuserschluchten schlendert und gerade an nichts böses denkt. Dazu kommt, dass auf einer gewissen Ebene die Intention des Spiels - also einer enorm vernetzten aber dadurch eben auch in einer gewissen Weise unsicheren Welt - noch weiter ausgereizt und weitergetragen wird. Ich bin jedenfalls gespannt auf Watch Dogs und hoffe, dass es das halten kann, wofür es inzwischen schon seit etlichen Monaten aus allen Richtungen in höchsten Tönen gelobt wird.


Watch Dogs -- Dedsec Trailer DE01:59

Watch Dogs -- Dedsec Trailer DE


Micha Footer.jpg

Willst du weitere Updates von Fandom Deutschland erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki