FANDOM


Mobile-Modernization-Header

Dieses Jahr haben wir viel Arbeit in die verbesserte mobile Ansicht investiert. Zuerst haben wir Einiges im Backend optimiert, sodass die Seite auf Mobilgeräten schneller lädt und besser reagiert. Zuletzt haben wir das Aussehen der mobilen Oberfläche verbessert, damit unsere Smartphone-Besucher sich besser zurechtfinden.

Warum wir an unserer mobilen Ansicht arbeiten

Warum es überhaupt nötig ist, die mobile Ansicht zu verbessern? Allgemein kehren Nutzer dann lieber auf eine Community zurück, wenn sie schöner aussieht und ihr Design hochwertiger wirkt. Und nicht nur das - je ansprechender eine Seite aussieht, desto hochwertiger sind auch die Werbeanzeigen, die sie anzieht, und je hochwertiger die Anzeigen auf einer Seite, desto weniger davon müssen wir insgesamt anzeigen.

Genau so waren wir zum Beispiel auch 2017 in der Lage, die Anzeigen auf Seiten in Desktop-Browsern um 30% zu reduzieren. Wir sind überzeugt, dass eine bessere Mobilansicht insgesamt weniger Anzeigen für mobile Nutzer nötig macht, was Seiten zudem schneller laden lässt.

Was hat sich nun für mobile Nutzer geändert?

Die mobile Modernisierung ist dieses Jahr schon weit gekommen. Das haben wir bisher geschafft:

  • Kürzere Ladezeiten. Dank einiger Änderungen im Backend könnt ihr jetzt 51% schneller mit einer Seite interagieren. Statt 7 dauert das nun 3,5 Sekunden.
  • Eine neue Schrift. Im März haben wir die Schriftart für Artikelseiten in mobilen Browsern zu Rubik geändert. Das ist die Schriftart, die zur FANDOM-Marke gehört. Somit sehen die mobile Ansicht und die FANDOM-App nun einheitlicher aus.
  • Umgestaltung des Artikelkopfbereichs. Im Juli haben wir die globale Navigation für mobile und Desktop-Seiten angepasst. Den Kopfbereich von mobilen Artikelseiten haben wir ebenfalls aktualisiert, sodass die globale und lokalen Navigationen harmonischer zusammen arbeiten und der Name der jeweiligen Community besser zur Geltung kommt.

Diesen Monat passen wir Folgendes am Design mobiler Seiten an:

  • Portable Infoboxen bekommen ein neues Aussehen. Wir haben das Aussehen der portablen Infoboxen angepasst, sodass sie mehr auffallen und schnell klar ist, dass sich hier eine Übersicht des Seitenthemas befindet.
  • Bearbeiten im mobilen Browser. Die Schaltfläche zum Bearbeiten von Artikeln wurde zunächst entfernt. Nur sehr wenige Besucher haben sie genutzt und der mobile Editor entspricht noch nicht unseren Erwartungen. Wir hoffen, dass wir die Schaltfläche in Zukunft wieder anzeigen und dahinter einen besseren Editor für mobile Nutzer anbieten können.
  • Anpassungen im Footer. Der globale Footer hat ein neues Design bekommen und Links “in anderen Sprachen” wurden eingefügt, sodass Besucher anderssprachige Inhalte finden können.
  • Galerien. Wir zeigen pro Galerie mehrere Bilder statt nur des ersten an, sodass ihr schneller das Bild entdeckt, nach dem ihr gesucht habt.

Schon bald werden sich Bilder in einer brandneuen Ansicht öffnen, wenn ihr mobil darauf tippt. Damit könnt ihr gezielter von Bild zu Bild navigieren. Wir werden außerdem aktualisieren, wie Tabellen dargestellt werden, damit sie mobil so lesbar wie möglich werden.

Die mobile Modernisierung hat sich gelohnt

Wir freuen uns, dass die mobile Modernisierung sich als Erfolg herausgestellt hat. Es wird immer wieder Änderungen geben, die wir an der Desktop- und der mobilen Ansicht vornehmen müssen, aber mit diesen neuesten Änderungen schließen wir das Modernisierungsprojekt ab, das wir vor fast anderthalb Jahren begonnen haben.

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns einem neuen Entwicklungsprojekt zuwenden. In den nächsten Wochen werden wir euch Näheres dazu berichten, was wir uns als nächstes vornehmen und freuen uns darauf, es mit euch zu besprechen. Wir haben einige Neuerungen sowohl für unsere Nutzer am Desktop als auch auf Mobilgeräten geplant.

Bis dahin meldet euch gerne in den Kommentaren, falls ihr noch Fragen zur mobilen Modernisierung habt!


Eva

Eva

Eva kümmert sich um den deutschen Community Support bei FANDOM und kommt aus einem winzigen Dorf in der Nähe von Frankfurt. Im Studium hat sie zum Englisch lernen Kalifornien besucht und ist dort für immer hängen geblieben. Vom sonnigen San Diego aus hilft sie nun FANDOM-Nutzern bei Sorgen und Problemen aller Art. Ihre anderen Leidenschaften sind Videospiele, Backen und CrossFit.


Willst du weitere Updates von FANDOM Deutschland erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.