FANDOM

  • Rosenfeldt

    GHOSTWRITER

    25. Februar 2011 von Rosenfeldt


    Die Arbeit von zu Guttenberg enthält zahlreiche paraphrasierte Fremdtexte. Dies legt den Verdacht nahe, daß ein Ghostwriter diese verfremdeten Texte mehrfach verwenden wollte, sie vielleicht sogar schon mehrfach verwendet hat. Wenn es gelingt, derartige Textblöcke in anderen, zeitgleich veröffentlichten Arbeiten nachzuweisen, wäre der Beweis erbracht, daß hier ein Ghostwriter am Werke war.

    Natürlich ist eine solche Suche sehr mühsam, andererseits ergibt sich aus den Inhalten der paraphrasierten Fremdtexte, bei welchen Themenstellungen sie Verwendung hätten finden können. Der "Heuhaufen" läßt sich somit in zahlreiche "Heuhäufchen" zerlegen, so daß man in Teamwork nach der "Nadel" suchen kann.

    Ganzen Beitrag lesen >