Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare11

Herbstfilme 2014 - Teil 2

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Herbstfilme-2014 2-Header.png


Für die meisten ist das Kino-Highlight der zweiten Herbsthälfte vermutlich der lang erwartete erste Teil des Tribute von Panem-Finales, aber auch sonst gibt es in den nächsten Wochen viel Interessantes zu sehen. Die Wahl ist mir diesmal sehr schwer gefallen, aber bei den folgenden Tipps sollte für jeden etwas dabei sein.

Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth

Maze Runner - Trailer02:24

Maze Runner - Trailer

Kinostart: 16.10.2014
Regie: Wes Ball
Darsteller: Dylan O'Brien, Aml Ameen, Blake Cooper

Die meisten Jugend-Franchises (Twilight, Tribute von Panem, Divergent) der letzten Jahre hatten vor allem eine weibliche Zielgruppe. Das könnte daran liegen, dass Mädchen im Teenager-Alter sehr treue und leidenschaftliche Fans sind und die Studios in der Regel darauf zählen können, dass sie ihr Taschengeld ins Kino tragen, wenn die Geschichten gut genug und die männlichen Darsteller schön ansehnlich sind. Mit Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth versucht Hollywood sich jetzt an der Verfilmung einer Romanreihe rund um eine Gruppe jugendlicher Jungs, die in einer düsteren Zukunftsvision in einer riesigen Labyrinth-Welt gefangen sind. Wie sie dort hinkamen, weiß keiner von ihnen. Doch ab dem Moment ihrer Ankunft müssen sie täglich ums Überleben kämpfen. Als eines Tages ein Mädchen zu ihnen gebracht wird, ist das eine Sensation für die ansonsten ausschließlich männliche Gruppe und alle fragen sich, was das für ihre Situation zu bedeuten hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Event-Mehrteilern hat Maze Runner gute Kritiken erhalten und wirkt in seiner Erzählweise etwas ernster und abgründiger. Der zweite Teil ist für nächstes Jahr bestätigt und befindet sich bereits in der Vorproduktion.

Die BoxTrolls

The Boxtrolls (Trailer 2)02:32

The Boxtrolls (Trailer 2)

Kinostart: 23.10.2014
Regie: Graham Annable, Anthony Stacchi
Darsteller: Ben Kingsley, Nick Frost, Tracy Morgan

Der größte Teil des Animationsmarkts wird von Disney und Dreamworks abgedeckt, aber 2009 kam plötzlich das Studio Laika mit dem wundervollen Stop-Motion-Film Coraline um die Ecke, der auf detailverliebte Weise die Geschichte eines kleinen Mädchens erzählte, das plötzlich feststellt, dass sie durch eine geheime Tür in eine Parallelversion ihres Lebens eintauchen kann, in der scheinbar alles besser ist. Um eine Parallelwelt geht es auch in Laikas neuem Film Die BoxTrolls. Diesmal liegt sie im Untergrund, dort wo wir Menschen unseren Müll abladen und andere Dinge verscharren, von denen wir nichts mehr wissen wollen. Hier leben die BoxTrolls – eine stinkende aber sehr freundliche Spezies, um die sich viele Schauergeschichten ranken. Vor einigen Jahren haben sie den Waisenjungen Eggs bei sich aufgenommen, der zu ihrem wichtigsten Verteidiger wird, als der zwielichtige Archibald Snatcher die Trolle ausrotten will, um Ruhm dafür einzuheimsen. Die BoxTrolls war in den USA sogar noch erfolgreicher als Coraline und spielte nach Tim Burtons Corpse Bride das zweitbeste Ergebnis für einen Stop-Motion-Animationsfilm überhaupt ein. Mit seinem charmanten Humor und den tollen Sprechern (hoffentlich auch in der deutschen Version umgesetzt) ist der Film sicher nicht nur etwas für die Kleinen.

Interstellar

Interstellar (German Trailer 3)02:19

Interstellar (German Trailer 3)

Kinostart: 06.11.2014
Regie: Christopher Nolan
Darsteller: Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain

Das Drehbuch zu Interstellar begann ursprünglich als Auftragsarbeit von Christopher Nolans Bruder Jonathan für Steven Spielberg. Als der das Projekt fallen ließ, übernahm ein paar Jahre später der Regisseur von Inception und der Dark Knight-Trilogie das Drehbuch und brachte seine eigenen Ideen in die dystopische Geschichte ein, in der ein alleinerziehender Vater (Matthew McConaughey) seine Kinder auf der Erde zurücklässt, wo die Ressourcen zur Neige gehen und an einer Weltraum-Mission teilnimmt, bei der auf einer gefährlichen Expedition durch ein Wurmloch neue Lebensräume erschlossen werden sollen. Da Nolans Stamm-Kameramann Wally Pfister diesmal mit seiner eigenen Regiearbeit Transcendence beschäftigt war, musste der Regisseur sich erstmals mit jemand anderem begnügen und hat mit Hoyte Van Hoytema, der bisher keine Blockbuster-Erfahrung, dafür aber sehr überzeugende Indie-Erfahrung hat(The Fighter, Her), eine interessante Wahl getroffen. Wieder mit von der Partie ist dagegen unser erfolgreichster Komponisten-Export Hans Zimmer, der zu Recht bemerkt hat, dass sich der prägnante Inception-Soundtrack mittlerweile in so ziemlich allen Science-Fiction-Filmen wiederfindet und deshalb diesmal nach eigenen Aussagen etwas ganz neues schaffen wollte. Alles gute Vorzeichen für einen 3D-Kracher, der alle Mittel des modernen Filmemachens ausnutzt und trotzdem nicht zu flachem Sensationskino verkommt.

Mommy

Mommy - International Trailer03:30

Mommy - International Trailer

Kinostart: 13.11.2014
Regie: Xavier Dolan
Darsteller: Anne Dorval, Antoine-Olivier Pilon

Xavier Dolan wird schon seit einigen Jahren als neues Regie-Wunderkind gehandelt – und das obwohl er heute erst 25 ist. Mit 20 feierte sein erster Spielfilm I Killed My Mother, bei dem er einen Großteil der zentralen Positionen hinter der Kamera ausfüllte und außerdem die Hauptrolle spielte, in Cannes Premiere und nach einer schaffensreichen Zeit sahnte sein fünfter Film dort dieses Jahr den Preis der Jury ab (ihn mit Altmeister Jean-Luc Godard teilen zu müssen, war sicher kein großes Opfer). Mommy erzählt, wie auch schon Dolans Debütfilm, von einer Mutter-Sohn-Beziehung. Diane ist alleinerziehend und hat zunehmend Probleme, mit dem Teenager Steve klarzukommen, der ADHS hat und immer wieder gewalttätig wird. Die neue Nachbarin Kyla scheint ihr bei diesem Problem zunächst Rat und Unterstützung geben zu können, wird dann aber selbst Teil einer seltsamen Dreierbeziehung, in der sich die Rollen ständig ändern. Wer noch keinen Film von Dolan gesehen hat, muss sich vielleicht erstmal ein paar Minuten an dessen unkonventionelle Erzählweise gewöhnen, doch das lohnt sich in jedem Fall. Mit seiner außergewöhnlichen Bildsprache und einem sehr interessanten Umgang mit Musik, zieht er die Zuschauer schnell in den Sog seiner atmosphärischen Collage aus Emotionen, in der sich die Handlung scheinbar ganz nebenbei entfaltet. Mommy ist definitiv einen Kino-Besuch wert!


Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 1

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 101:37

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

Kinostart: 20.11.2014
Regie: Francis Lawrence
Darsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth

Je länger der Titel, desto größter die Erwartungen. Nach Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht: Teil 1 und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 läutet nun das nächste Franchise seine Finalrunde ein. Nach den dramatischen Ereignissen der 75. Hungerspiele ist Katniss sicher in Distrikt 13 angekommen. Im Kampf gegen das Kapitol steht sie, zumindest medial, an vorderster Front. Tatsächlich darf sie aber selbst kaum aktiv werden, aus Angst der Rebellen, dass ihrer Galionsfigur etwas zustoßen könnte, was Katniss sehr frustriert. Sie fühlt sich untätig, vor allem weil sich Peeta immer noch in der gegnerischen Gewalt befindet und zudem wird immer fraglicher, ob Gale wirklich der Richtige für sie ist. Fans der Buchreihe werden vielleicht meine Zweifel nachvollziehen können, ob es eine gute Entscheidung war, die Verfilmung des dritten Romans in zwei Teile zu splitten, denn sonderlich viel passiert handlungstechnisch nun wirklich nicht. Da der Höhepunkt natürlich in den zweiten Teil verlagert sein wird, frage ich mich schon, wie der erste nun dramaturgisch überhaupt spannend aufgebaut sein kann. Ansehen werde ich ihn mir, wie vermutlich die meisten anderen Zuschauer der ersten beiden Filme auch, trotzdem, denn schließlich will man ja wissen, wie die Sache ausgeht und auch den kürzlich verstorbenen Philip Seymour Hoffman noch mal auf der Leinwand sehen. Die finanzielle Strategie von Lionsgate wird also vermutlich aufgehen, leider wie so oft auf Kosten des Films.


Welchen Film werdet ihr nicht verpassen?
 
13
 
2
 
23
 
3
 
40
 

Die Umfrage wurde am 15. Oktober 2014 um 14:48 erstellt. Bisher haben 81 Nutzer abgestimmt.


Willst du weitere Updates von Fandom Deutschland erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki