Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare5

Star Wars Celebration Europe: Tag 1

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Leia.JPG
Essen sieht heute etwas anders aus als sonst... Die graue Pott-Idylle wird mit ein bisschen Farbe aufgepeppt: Rote Darth Mauls, blaue Aayla Securas und grüne Yodas bahnen sich ihren Weg zum Messegelände, denn dort findet dieses Wochenende die Star Wars Celebration Europe statt - eine der größten Star Wars-Conventions überhaupt. Ich habe mich mal unter die Fans gemischt und dort ein bisschen umgeschaut.


Es hat keine fünf Minuten gedauert, bis mir die erste Sklaven-Leia über den Weg lief und ihr sind im Laufe des Tages noch viele gefolgt - inklusive dezent starrender Männer im Schlepptau. So muss es sein, wenn Star Wars-Fans zusammentreffen und auch sonst lässt die Celebration wenig Wünsche offen. Es gibt die üblichen Verkaufsstände und Aussteller, aber auch einige Highlights, wie zum Beispiel den Tattoo-Pavillon. Zu sehen, wie sich jemand R2-D2 auf den Hintern tätowieren lässt, ist natürlich eine wertvolle Erfahrung, die ich nicht missen will. Ein Bild wollte die Dame davon leider nicht im Internet sehen, deshalb muss ich euch ein anderes Motiv an einer weniger delikaten Stelle zeigen.


Star Wars Tattoo.JPG
Neben dem dauerhaften Programm in den verschiedenen Hallen, gibt es auch interessante Vorträge und Interviews, deren Plätze teilweise leider heiß umkämpft sind. Als ich 20 Minuten vor Beginn von "Star Wars und Mythologie" ankam, standen schon 200 Leute in der Schlange und leider bot der Veranstaltungsraum nur Platz für 85. Die abgewiesenen konnten ihre Enttäuschung kaum verbergen, aber zum Glück stand noch viel anderes auf dem Programm. Doug Chiang und Iain McCaig sprachen beispielsweise über die Entstehung ihrer Designs zu Episode I - III und lieferten den ca. 500 Fans vor der Celebration Stage einen tollen Einblick in die Welt hinter den Kulissen des Star Wars-Universums, das sich ständig im Wandel befindet.


Clone Wars Interview.JPG

Dave Filoni und sein Cowboyhut

Gespannt erwartet wurde auch der Auftritt von Dave Filoni, seines Zeichens Supervising Director der Animations-Serie Star Wars: The Clone Wars. In den USA ist die 5. Staffel zwar schon komplett gelaufen, doch die Crew arbeitet noch an ein paar neuen Zusatzfolgen. Filoni legte großen Wert darauf, dass diese nicht mit einer 6. Staffel gleichgesetzt werden sollten, aber trotzdem noch neue spannende Geschichten erzählen werden. Er zeigte einen ersten exklusiven Clip, in dem Yoda zur Bettruhe verdammt wird, was er sich absolut nicht gefallen lassen will.


Zusätzlich dazu wurden einige Zeichnungen präsentiert, die es zwar nie in die Serie geschafft haben, aber Hinweise auf interessante geplante Storylines gaben. So sah man z. B. Padme in einem actionreichen Wahlkampf, der die Geschichte der Klonkriege für immer verändert hätte. Letztendlich war George Lucas damit allerdings nicht einverstanden. Filoni erzählte noch von ein paar anderen Ideen, die die Autoren aber aus verschiedenen Gründen wieder verworfen haben, betonte dabei allerdings einen Punkt sehr deutlich: Im Star Wars-Universum geht nichts verloren und alle Geschichten, die es wert sind, erzählt zu werden, finden früher oder später ihre Gelegenheit.

Wollen wir hoffen, dass er damit Recht behält.


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki