Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare0

Wikias Frühlings-Film Guide Teil 1

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Frühlings-Guide1.jpg


Die Vögel zwitschern und es bleibt abends wieder länger hell. Wer kann das wollen? Ab ins dunkle Kino heißt unsere Devise, denn diesen Frühling gibt es dort wieder viel Spannendes, Schönes und Lustiges zu sehen! Wir haben mal eine Auswahl der Filme zusammengestellt, die in den nächsten Monaten auf der Leinwand zu sehen sind und gute Gründe dafür gefunden, sie sich anzuschauen. Viel Spaß mit dem ersten Teil!


Spring Breakers

Spring Breakers - Trailer01:35

Spring Breakers - Trailer

Kinostart: 21.03.2013
Regie: Harmony Korine
Darsteller: Selena Gomez, Ashley Benson, Vanessa Hudgens, Heather Morris, James Franco

Wenn man den Titel hört und einen Blick auf die Besetzungsliste von Spring Breakers wirft, kann man leicht voreilige Schlüsse ziehen. Disney- und Seriensternchen in einem Film über die bekannten amerikanischen Frühlingsferien, in denen die Kids nach Mexiko und Co. pilgern, um dort zu feiern und sich zu betrinken, wie ihre deutschen Pendants am Ballermann. Aber weit gefehlt! Spring Breakers ist weder eine pure Komödie, noch Romanze, oder ein Coming of age-Film, sondern ein knallhartes Action-Drama mit komischen Elementen. Die vier Protagonistinnen sind keine unschuldigen Studentinnen, sondern gehörig angepisst von ihrem Leben und rauben kurzerhand ein Restaurant aus, um sich die Reise leisten zu können. Das ist allerdings noch nicht genug, um die Abenteuerlust der vier zu stillen. Als sie den Drogendealer "Alien" (gespielt von James Franco) kennenlernen und der ein paar Aufträge in petto hat, lässt sich das Mädchen-Gespann in eine Welt von Gewalt und Kriminalität ziehen, die allen schnell über den Kopf wächst. James Franco birgt wie immer großes Nervpotenzial, doch das unkonventionelle Drehbuch und motivierte Schauspielerinnen, die ihr flauschiges Image ablegen wollen, machen Spring Breakers bestimmt sehenswert.

Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

Beautiful Creatures - Trailer01:55

Beautiful Creatures - Trailer

Kinostart: 04.04.2013
Regie: Richard LaGravenese
Darsteller: Alice Englert, Alden Ehrenreich, Jeremy Irons, Viola Davis, Emmy Rossum, Emma Thompson

Twilight hat mit seinem Finale im letzten Jahr eine klaffende Lücke im Herzen vieler Fans hinterlassen. Viele von ihnen werden sich jetzt vielleicht nach Ersatz im fantastischen Herzschmerz-Department umsehen und Beautiful Creatures scheint alle wichtigen Kriterien zu erfüllen. Genau wie Twilight basiert der Film auf einer Romanvorlage (Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe), dem ersten Teil einer Reihe, die auf vier Bände angelegt ist. Es geht, ihr habt es euch sicher schon gedacht, um eine große aber lebensgefährliche und somit eigentlich unmögliche Liebe. Die übersinnlichen Kräfte liegen diesmal auf der weiblichen Seite. Die 15-jährige Lena ist eine Hexe und an ihrem 16. Geburtstag steht die Entscheidung an, sich entweder auf die Seite des Guten oder des Dunklen zu stellen. Ihre Familienmitglieder haben unterschiedliche Meinungen dazu und das Mädchen ist hin- und hergerissen. Welche Entscheidung wird sie treffen und welche Rolle spielt ihr geliebter Ethan dabei? Wer Twilight vermisst und nicht auf die Chroniken der Unterwelt warten will, sollte es am 04.04. schleunigst herausfinden.

Ginger und Rosa

Ginger & Rosa Trailer01:47

Ginger & Rosa Trailer

Kinostart: 11.04.2013
Regie: Sally Potter
Darsteller: Alice Englert, Elle Fanning, Christina Hendricks, Timothy Spall, Annette Bening, Oliver Platt

Geschichten über Freundschaft werden meistens mit Jungs oder Männern erzählt. Bis heute scheint man diesem Geschlecht mehr Loyalität zuzutrauen, den Begriff "Männerfreundschaft" gibts es nicht umsonst ohne Gegenstück. Autorin und Regisseurin Sally Potter stellt sich gegen diesen Trend und zwei junge Mädchen ins Zentrum ihrer Erzählung, die auf geschickte Weise das Persönliche mit dem Politischen verbindet. Ginger und Rosa wachsen in den 60er Jahren in England auf und sind unzertrennlich. Sie reden über Jungs und Frisuren aber auch über die schwierigen gesellschaftlichen Themen, die in dieser ereignisreichen Zeit aufeinander treffen und sich gegenseitig beeinflussen. In ihrer Angst vor dem kalten Krieg und einer nuklearen Katastrophe müssen die beiden es irgendwie durch die Pubertät schaffen, während ein Teil der Gesellschaft plötzlich zur sexuellen Revolution aufruft und die eigenen Eltern in ihrer Spießigkeit scheinbar keine Vorbildfunktion mehr haben können. Die kleine Elle Fanning hat schon in Somewher und Super 8 bewiesen, dass sie ihrer Schwester Dakota schauspielerisch in nichts nachsteht und mit Alice Englert (aus Beautiful Creautures) ist eine weitere vielversprechende Newcomerin an Bord. Da kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Das hält kein Jahr

Das hält kein Jahr - Trailer02:29

Das hält kein Jahr - Trailer

Kinostart: 25.04.2013
Regie: Dan Mazer
Darsteller: Rose Byrne, Anna Faris, Simon Baker, Minnie Driver, Rafe Spall

Regisseur Dan Mazer ist niemand, dem man eine romantische Komödie zutrauen würde. Bisher wurde er vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Sasha Baron Cohen, alias Ali G bekannt. Schon im Jahr 2000 arbeitete er als Autor für die Ali G-Show und war später für die Drehbücher zu Borat und Brüno verantwortlich. Das hält kein Jahr spielt nun auf den ersten Blick in einer anderen Liga. Es geht um ein junges Paar, das schon nach kurzer Zeit heiratet und bald mit den ersten Problemen konfrontiert wird. Die überzogenen Gags lassen erfreulicherweise auf sich warten und zum Glück spielt hier nicht Katherine Heigl, sondern Rose Byrne die Hauptrolle, die schon in Brautalarm eine tolle Performance ablieferte, die in ihren Feinheiten extrem lustig und nie übertrieben wirkte. Diese Kombination aus einer Geschichte, die dem Zuschauer bekannt vorkommt, einem Regisseur, der sich etwas traut und einer Hauptdarstellerin, die es versteht, lustig zu sein, ohne das Identifikationspotenzial zu verlieren, hat alle Chancen, eine charmante Komödie zu werden, in der Frühlingsgefühle nicht allzu ernst genommen werden müssen.

Iron Man 3

IRON MAN 3 HD-Trailer Deutsch German02:20

IRON MAN 3 HD-Trailer Deutsch German

Kinostart: 01.05.2013
Regie: Shane Black
Darsteller: Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle, Rebecca Hall, Guy Pearce, Ben Kingsley, Paul Bettany

Zu Iron Man 3 muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden. Je näher der Kinostart rückt, desto mehr werden die Fans mit Bild- und Videomaterial zugebombt. Jeden Tag wird ein neues "Geheimnis" verraten oder eine zusätzliche Version der Rüstung gezeigt - und die Fans freuen sich über jedes Leckerchen. Was wir bisher wissen: Tony Stark muss sich diesmal seiner wohl schwersten Prüfung stellen, denn der scheinbar übermächtige Mandarin hat es sich zum Ziel gemacht, den Helden ein für allemal fertig zu machen. Statt sich nur auf seine Rüstung zu verlassen, muss Stark sich auf seine persönlichen Stärken besinnen und sich die interessante Frage stellen, die jeden Superhelden früher oder später beschäftig: "Was macht mich wirklich zum Helden?" Es wird sicher ein großes Vergnügen, dem charismatischen Robert Downey Jr. dabei zuzusehen und die Action-Sequenzen des technisch umwerfenden Franchises waren schließlich auch noch nie zu verachten. Popcorn-Kino vom Feinsten!

Stoker- Die Unschuld endet

Stoker - Teaser01:01

Stoker - Teaser

Kinostart: 09.05.2013
Regie: Park Chan-wook
Darsteller: Nicole Kidman, Mia Wasikowska, Matthew Goode

Wer im Mai von grünen Wiesen und verliebten Menschen die Schnauze voll hat, sollte sich Stoker anschauen. Der koreanische Kult-Regisseur gibt hier sein amerikanisches Debüt und das verspricht ein packender Psycho-Thriller zu werden. Nach dem Tod des Familienvaters stehen Teenager India und ihre Mutter allein da. Plötzlich taucht ein mysteriöser Onkel namens Charlie auf, der anbietet, bei den beiden einzuziehen. Es dauert nicht lange, bis er beide Frauen in seinen Bann gezogen hat und nun beginnt ein gruseliges Spiel, bei dem man niemandem vertrauen kann. Schon der OV-Teaser zu Stoker ist eine Kostbarkeit, wie man sie aus Hollywood selten zu sehen kriegt. Mit Meisterwerken wie Oldboy oder I'm a Cyborg But That's OK hat Park Chan Woook sich als visueller Perfektionist bewiesen, der den Zuschauer immer wieder überrascht, ohne dabei die eigentliche Geschichte aus den Augen zu verlieren. Er findet stets umwerfende Bilder für das Innenleben seiner Figuren, was gerade im Thriller-Horror-Genre niemanden kalt lassen wird. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass auch Nicole Kidmans Gesicht dieser Aufgabe wieder gewachsen ist...


Das war der erste Teil, das Programm am Mitte Mai folgt schon bald. Welche Filme wollt ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen?

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki