Fandom

Wikia Deutschland

Kommentare5

Valentinstag in Japan

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Anime Valentinstags Banner.jpg

Hach, es ist wieder soweit: Am 14. Februar wird jedes Jahr Valentinstag gefeiert. Die einen freuen sich schon Monate vorher auf diesen zuckersüßen Tag, andere meiden den Hype und die Kommerzialisierung, welche vor allem die Kassen der Blumenhändler klingeln lassen. Aber geben wir uns einmal der Romantik hin, setzen die rosarote Brille auf und blicken nach Japan. Dort wird auch Valentinstag gefeiert, jedoch steht dort alles im süßen Zeichen der Schokolade.

Valentinstag in Japan

Auch in Japan gilt Valentinstag als Tag der Liebenden. Ein kleiner Exkurs: Dieser Tag wird auf den christlichen Märtyrer Valentinus zurückgeführt, welcher einen Tod durch Enthauptung sterben musste (wenig romantisch). Am Gedenktag für Valentinus fanden vermehrt Gottesdienste statt, an denen Ehepaare gesegnet wurden. Im europäischen Raum etablierten sich Blumen als Valentinstagsgeschenk, in Japan wird traditionell Schokolade verschenkt. Dabei überreichen am Valentinstag jedoch nur die Frauen Schokolade an die Männer. Üblich ist dabei, dass die Frauen nicht nur ihre Ehemänner, sondern auch den männlichen Freunden und Bekannten ein Schokoladenpräsent schenken.

Lucky Star Schokolade.gif

Auch im Anime "Lucky Star" schenkt man Schokolade am Valentinstag

Am Valentinstag gibt es traditionell auf der einen Seite Honmei Choko (jap. "Schokolade für den Liebling"), welche dem Liebesschwarm, festen Freund oder dem Ehemann geschenkt wird. Oft handelt es sich dabei um sehr teure oder aufwendig selbst hergestellte Schokolade. Je aufwendiger das Geschenk, desto liebevoller wird die Geste wahrgenommen.

Allen anderen männlichen Bekannten und Freunden schenkt man auf der anderen Seite die sogenannten Giri Choko (jap. "Obligatorische Schokolade"). Diese Schokolade ist weniger aufwendig und kann ruhig günstig gekauft werden. Klassischerweise sind die Schokoladen in Herzform gegossen. Der Valentinstag wird also in Japan nicht wie in Deutschland als Tag der Liebe gefeiert, der nur Paaren vorbehalten ist. Vielmehr ist der 14. Februar ein Tag, an dem die Frauen den Männern ihre Zuneigung ausdrücken und die Chance ergreifen können, ihrem Schwarm näher zu kommen.

Das Gegenstück: Der White Day

White Day cake.jpg

Da freut sich die Freundin

Aber auch an die Frauen wird gedacht: 1977 wurde der White Day von einem Konditor ins Leben gerufen. So bedanken sich die Männer am 14. März bei den Frauen für die Valentinstagspräsente im Monat zuvor. Es herrschen die gleichen Regeln wie auch am Valentinstag: Es gibt besondere Geschenke für die Ehefrauen und festen Freundinnen, aber auch die obligatorischen kleineren Geschenke für die Frauen im näheren Umwelt. Der Clou an diesem Tag ist jedoch, wie durch den Namen schon zu vermuten, dass nur weiße Süßigkeiten verschenkt werden dürfen. Es muss sich dabei nicht zwangsläufig um Schokolade handeln, auch Marshmallows oder sahnig-cremige kleine Kuchen werden gerne geschenkt und sind bei den Frauen und Mädchen sehr beliebt. Dieser Tag wird komplett der japanischen Frauenwelt gewidmet.

Schokolade selber machen

Ein Schokoladengeschenk zum Valentinstag ist schnell gezaubert.

Schokoladenherz.jpg

Schokolade in Herzform ist besonders beliebt

Ihr braucht:

  • Schokolade eurer Wahl zum Schmelzen
  • eine schöne, hitzebeständige Form (eine Herzform zum Beispiel)
  • Alufolie
  • Zwei Töpfe für ein Wasserbad
  • Wunschzutaten um die Schokolade aufzupeppen (getrocknete Früchte, Nüsse, Streusel, Gewürze etc.)

So geht's:

1.) Legt die Form mit Alufolie aus und versucht die Folie möglichst glatt zu drücken. Alle Unebenheiten sieht man nachher auf der Schokolade.

2.) Jetzt wird die Schokolade geschmolzen. Welche Schokolade ihr nehmt, ist komplett euch überlassen. Man kann auch toll zwei Sorten mischen oder zwei verschiedene Schichten Schokolade übereinander gießen und schöne Muster und Geschmacksrichtungen erzielen. Füllt dafür den einen Topf mit Wasser und erhitzt es. Das Wasser soll nur sehr heiß werden, aber nicht kochen! Der zweite Topf wird in das Wasserbad gesetzt. In ihm wird durch die indirekte Hitze die Schokolade geschmolzen. Er darf dabei nicht den Boden berühren, sondern sollte im Wasser schwimmen. Achtet darauf, dass kein Wasser in die Schokolade spritzt!

3.) Wenn die Schokolade geschmolzen ist, kann sie in die Form geschüttet werden. Jetzt könnt ihr auch die Wunschzutaten in die Schokolade mit einrühren.

4.) Rüttelt kurz an der Form, damit die Schokolade gut in der Form verteilt ist.

5.) Jetzt muss die Schokolade nur noch abkühlen und kann dann vorsichtig aus der Form gelöst werden. Durch die Alufolie geht das aber ganz leicht.

Naruto01:01

Naruto

Hinata zeigt: So wird Schokolade für Valentinstag zubereitet

Wem das zu simpel ist, der kann auch etwas ausgefalleneres zaubern. Nur süß und schokoladig sollte es sein. Tolle Rezepte findet ihr im Rezepte Wiki.

Animes zum Valentinstag

Detektiv Conan00:37

Detektiv Conan

Conan Edogawa sieht den Valentinstagshype recht gelassen

Auch in vielen Animes und Mangas sind der Valentinstag und White Day ein großes Thema. Besonders im Shoujo-Genre (jap. Mädchen) werden diese beiden Tage gerne aufgegriffen und sind eine perfekte Vorlage für romantische Situationen, Liebesgeständnisse und natürlich auch witzige Romantikpannen.

Wie wäre es also mit einem kleinen, romantischen Anime-Marathon zum Valentinstag? Ein wahrer Liebesklassiker ist sicherlich Sailor Moon. Die tragische Liebesgeschichte von der Mondprinzessin und dem Erdprinzen wird besonders im Remake Sailor Moon Crystal traurig-schön erzählt und das Happy End (was nun wirklich jeder kennen dürfte mittlerweile) passt hervorragend zum romantischen Anlass. Die Magical Girl Serie Wedding Peach steht für Kitsch wie wohl kaum ein anderer Anime. Die Geschichte um die Lieskriegerinnen Momoko, Yuri und Hinagiku ist sozusagen die kandierte Kirsche auf der Sahne der Marzipantorte der Liebesgeschichten. Ich meine: Die Mädchen verwandeln sich in Bräute. Das spricht für sich. Darf es etwas ausgefallener sein? Die Liebe zwischen Kagome, einem Menschenmädchen und Inu Yasha, einem Hundedämon, gehört mittlerweile zu den Animeklassikern. Inu Yasha weiß aber auch heute immer noch zu fesseln und bietet zudem eine wunderschöne Fantasywelt und packende Action. In Sword Art Online setzt sich Liebe über alle Grenzen hinweg: Kiritos geliebte Asuna kehrt aus einer futuristischen Parallelwelt nicht mehr in die reale Welt zurück und Asuna setzt alles in Bewegung, um Asuna aus dem digitalen Gefängnis wieder zu befreien und riskiert dabei nicht nur einmal das eigene Leben. Und wer niemanden zum Schwärmen hat, der nimmt sicherlich gerne Vorlieb mit den sportlichen Jungs von Free! oder den spärlich bekleideten Mädels von Highschool DxD.

Diese geballte Ladung Romantik dürfte locker bis zum nächsten Valentinstag reichen! Wie verbringt ihr den Tag der Liebenden und welche Serien passen für euch am besten zu diesem Tag?


Fandom Staff Footer Springteufel


Willst du weitere Updates von Fandom Deutschland erhalten? Klicke hier, um diesen Blog zu verfolgen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki