FANDOM


  • Das hier ist keine Support-Anfrage sondern eine Bekanntmachung, gehört aber trotzdem zum Thema Wiki-Gestaltung.

    Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), eine neue europäische Datenschutzverordnung, in Kraft. Mehr über dieses neue Gesetz und die Auswirkungen, die es auf FANDOM hat, erfahrt ihr hier (Achtung: Das ist ein Forenbeitrag auf Englisch).

    Leider werden wir den Monobook-Skin am 25. Mai aus unserem Netzwerk entfernen, da es nicht möglich ist, ihn mit unseren aktualisierten Datenschutzrichtlinien in Einklang zu bringen.

    Wir verstehen, dass dies ein drastischer Schritt ist und für diejenigen unter euch, die noch den Monobook-Skin verwenden, eine bedeutende Änderung darstellt, aber wir müssen uns an diese neue Verordnung halten. Weitere Informationen zur DSGVO findet ihr unter FAQ zur Datenschutzgrundverordnung

      Lade Editor…
    • Was hat ein Skin mit Datenschutz zu tun ich bin verwirt ist doch blos ein skin

        Lade Editor…
    • Grob zusammengefasst geht es um die Verarbeitung der Daten im Monobook-Skin, die mit dem GDPR nicht mehr konform gehen.

        Lade Editor…
    • Varanopode sagte: Was hat ein Skin mit Datenschutz zu tun ich bin verwirt ist doch blos ein skin

      Wikia hat da Datenverfolgung reingebaut, die sie jetzt nicht mehr rausnehmen, aber auch nicht auffrischen wollen/können.

        Lade Editor…
    • So ist es: Auch in Monobook ist Datenverfolgung mit eingebaut, die wir für das neue Gesetz anpassen müssten. Da wir das nicht können ohne unverhältnismäßig viel Aufwand reinzustecken, müssen wir Monobook vom System entfernen. 

        Lade Editor…
    • omg

      https://www.stern.de/digital/online/dsgvo--wie-die-neue-regelung-selbst-visitenkarten-zum-problem-macht-7990704.html

      Ist allerdings noch zu toppen:

      https://www.stern.de/digital/technik/china--totale-ueberwachung---so-sollen-alle-buerger-bewertet-werden-7943770.html

      dystopia

      Falls das hier nicht gewollt ist, könnt ihr das natürlich gerne löschen. Die Realität kann man allerdings leider nicht löschen. :(

        Lade Editor…
    • Mira Laime sagte: So ist es: Auch in Monobook ist Datenverfolgung mit eingebaut, die wir für das neue Gesetz anpassen müssten. Da wir das nicht können ohne unverhältnismäßig viel Aufwand reinzustecken, müssen wir Monobook vom System entfernen. 

      Nicht können? Also ich denke eher, ihr wollt das einfach nicht – warum auch immer. Diese (meiner Ansicht nach u.a. wesentlich übersichtlichere) Monobook-Ansicht hattet ihr schon immer (solange ich bei Wikia bin) sehr stiefmütterlich behandelt ohne daß ich je eine ordentlichen Begründung dazu gesehen habe. Im Übrigen unterstütze ich (gezwungenermaßen) auch die von euch bevorzugte Wikia-Ansicht (oder den auch sogenannten …Skin) und habe im Zuge derartiger Nacharbeiten auch immer mal wieder meine bevorzugte Monobook-Ansicht weiter nachbessern können. Es ist also wie in vielen anderen Dingen auch, besser wenigstens hin und wieder mal über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen, als immer nur (stur und an den anderen [teils freiwilligen] Mitarbeitern vorbei) sein eigenes Süppchen kochen zu wollen. Zudem würdet ihr mit der Abschaffung der Monobook-Ansicht auch gegen einen Teil der freiwilligen Mitarbeiter anarbeiten. Desweiteren muß ja die genannte Datenverfolgung in den anderen Ansichten (oder Skins) auch entfernt werden, wobei (in diesem Sinne auch sogenannte grafische) Oberflächen eigentlich vom Unterbau (oder auch denglisch des sogenannten Back-Ends) wie hier beispielsweise mit Befehlen zur sogenannten Datenverfolgung) soweit getrennt sein (oder auch nachträglich werden) sollten, daß die Oberflächen möglichs wenig verändert (oder nachbearbeitet) werden müssen, wenn es eben (hier auch nur beispielhaft) um den Ab- oder Rückbau derart tiefgreifender Nachverfolgungs[wiki]befehle (oder allgemeiner …möglichkeiten) geht (was im Übrigen auch umgekehrt gilt, also wenn an einer der Oberflächen nachträglich etwas geändert wird, sollte sich das ja auch möglichst nicht auf die Anderen auswirken – auch so ähnlich wie bei der Gewaltenteilung, in der sogenannten Informatik auch unter „Teile und Herrsche“ oder [der WP nach] wohl als „Teile-und-herrsche-Verfahren“ bekannt).

      Nochwas: Es geht beim sogenannten „Datenschutz“ eigentlich nicht um den Schutz der oder gar aller Daten sondern wohl eher nur um den Schutz auch sogenannter privater Daten (zudem wohl auch im Sinne eines Teils der eigentlich schon recht alten Hackerehtik: „Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen“, siehe auch Waus HackerEthik2.0) und letzlich geht es um den Schutz der Menschen, welche hinter den (eigentlich privaten) Daten stehen. Liebe Grüße. -- Ehwa, am 22.5.2018, 15:24 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Es nutzen weit weniger als 1 Prozent der Nutzer auf FANDOM Monobook. Den Skin (oder die Ansicht) könnten wir also aus technischer Sicht schon anpassen - es würde sich finanziell aber für FANDOM absolut nicht lohnen. Die Zeit und das Geld könnten wir dann also nicht mehr auf Features anwenden, die wesentlich mehr Besuchern nützen.

      Bei Entscheidungen, was wir umsetzen und was nicht, müssen wir diesen Aspekt berücksichtigen, sonst gehen bei FANDOM bald die Lichter aus. 

        Lade Editor…
    • Ich denke die Tatsache, dass auf Monobook keine Ads angezeigt werden, hat bei eurer Entscheidung bestimmt auch eine Rolle gespielt ;) Genau aus diesem Grund finde ich den Skin aber auch so toll, denn die Ladezeiten sind kürzer und die Übersichtlichkeit viel größer.

        Lade Editor…
    • Achso, ja das Diktat des Geldes hatte ich nicht berücksichtigt, welchem ihr euch unterwofen habt. … na dann ergibt eure Entscheidung natürlich einen (ganz eigenen) Sinn ;-) – und das eine Hundertstel muß dann eben (zugunsten der zahlenden Massen ab)sterben. -- Ehwa, am 22.5.2018, 19:02 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Zudem könnte die Tatsache, daß eine andere Ansicht (als Monobook) die Vorgabe (oder auch sogenannte Voreinstellung) ist und Monobook auch nicht beworben wird sicherlich auch eine Rolle spielen, daß dessen Nutzung (aus Wikias oder FANDOMs Sicht) nur so gering ist. Ohne die Zahlen (oder auch sogenannten Statistiken) dahinter zu kennen, läßt sich (aus meiner Sicht) allerdings auch keine genaue(re) Aussage daraus ableiten. -- Ehwa, am 22.5.2018, 19:12 (MESZ)

        Lade Editor…
    • An dieser Stelle möchte einmal auf den CSS-Code von Benutzer:Speedit verweisen: w:c:dev:PseudoMonobook. Damit sieht der Oasis-Skin ein wenig dem MonoBook-Skin ähnlicher.

      Ehwa sagte: Achso, ja das Diktat des Geldes hatte ich nicht berücksichtigt, welchem ihr euch unterwofen habt. … na dann ergibt eure Entscheidung natürlich einen (ganz eigenen) Sinn ;-) – und das eine Hundertstel muß dann eben (zugunsten der zahlenden Massen ab)sterben. -- Ehwa, am 22.5.2018, 19:02 (MESZ)

      Ganz ehrlich: Lieber stirbt das eine Hunderstel ab, um bei deinen Worten zu bleiben, als das die 100 % der Nutzer von FANDOM nichts mehr von FANDOM haben, weil bei FANDOM die Lichter ausgehen, um Mira Laime zu zitieren. Denn damit hätte keiner etwas gewonnen.

        Lade Editor…
    • Prinzipiell hast du recht, DarkBarbarian, aber ich bezweifle, dass bei FANDOM das Geld momentan tatsächlich soo knapp ist... und wie Zuri in seinem Interview erwähnt hat, gäbe es einen Haufen technisch versierter User, die sich freiwillig darum kümmern würden, wenn man sie nur lassen würde

        Lade Editor…
    • Stimmt, das ist sehr überspitzt dargestellt. Ich wollte auch nur allgemein ausdrücken, wie man die Situation sehen sollte.

      Es gibt, wie so oft, keine perfekte Lösung, die alle Beteiligten glücklich macht. Das ist bedauerlich, aber zu akzeptieren.

        Lade Editor…
    • Deinen Zweifeln würde ich eher folgen, Ben, als dem angeblichen Hunderstel der Nutzerschaft, welche MonoBook (angeblich) nur nutzen – wobei u.a. fraglich bleibt, wie sich diese Zahl(en) zusammensetzt(/en), also ob das bspw. hauptsächlich Bearbeiter sind (was ich mal stark annehme) oder ob das Leser einschließlich Bearbeiter sind, zudem können Unangemeldete (Leser und Mitarbeiter) die Ansichten gar nicht ändern und auf den sogenannten mobilen Geräten gibt es, soweit ich weiß, auch nur eine Ansicht, welche nicht MonoBook heißt (siehe dazu ggf. auch unter Hilfe:Mobile Ansicht). Zudem hat DarkBarbarian das ja wohl auch schon selbst mit seinem Verweis auf Speedits PseudoMonobook belegt (ohne jetzt dort genauer hinzuschauen). … also gibt es einen Ausweg, Hoffnung, eine Rettung oder (um im Bild zu bleiben) lebensrettende Maßnahmen, wenn uns Monobook-Abhängigen unsere gewohnte Oberfläche abgenommen (oder amputiert) wird – gut zu wissen. :-) Danke, für den Hinweis DarkBarbarian und auch für die bisher geleistete Arbeit aller Freiwilligen, welche dieses MonoBook (hoffentlich noch lange weiter) unterstützen (werden). -- Ehwa, am 22.5.2018, 20:41 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Obwohl die Umstellung ja angeblich erst in drei Tagen erfolgt, scheint Monobook bereits jetzt nicht mehr richtig zu funktionieren. Zumindest geht die Vorschau-Funktion nicht mehr. @Ehwa: Ich habe gerade das "PseudoMonobook" probiert und kann es dir echt empfehlen. Besser als Oasis ist es allemal.

        Lade Editor…
    • Mach ich, … spätestens nach der Zwangsumstellung. :-) -- Ehwa, am 22.5.2018, 21:59 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Gut, dass der Monobookskin euer Problem beim Thema Datenschutz ist... und nichts sonst... https://webbkoll.dataskydd.net/en/results?url=http%3A%2F%2Fjedipedia.wikia.com%2F)

        Lade Editor…
    • Lord Tiin sagte: Gut, dass der Monobookskin euer Problem beim Thema Datenschutz ist... und nichts sonst... https://webbkoll.dataskydd.net/en/results?url=http%3A%2F%2Fjedipedia.wikia.com%2F)

      Bezüglich HTTPS: Bei einer Plattform wie FANDOM kann man so etwas nicht von heute auf morgen umstellen, aber es wird daran gearbeitet. Aktuell laufen im englischsprachigen Raum umfangreiche Tests dazu (siehe z. B. hier).

      Die oben erwähnte Datenverfolgung im Monobook-Skin würde gegen die Verordnung verstoßen. Daher muss natürlich gehandelt werden. Andere Aspekte des Datenschutzes der Nutzer sind natürlich auch wichtig, aber erfordern aktuell keine sofortigen drastischen Maßnahmen wie die Deaktivierung eines ganzen Skins.

        Lade Editor…
    • Lord Tiin sagte: Gut, dass der Monobookskin euer Problem beim Thema Datenschutz ist... und nichts sonst... https://webbkoll.dataskydd.net/en/results?url=http%3A%2F%2Fjedipedia.wikia.com%2F)

      Ich finde nicht, dass man sich deshalb Sorgen machen muss. Es werden dort 3 Probleme angezeigt: kein HTTPS, Browser sagt einer Webseite von woher der Nutzer kommt, Drittanbieter-Services.

      Eine HTTPS-Verbindung wird bald für alle Communitys vorhanden sein. Derzeitig haben unter anderen das englische und spanische Community Wiki HTTPS aktiviert.
      Falls es ein Problem darstellt, dass andere Webseiten erfahren, von welcher anderen Webseite (in dem Fall Wikia) kommt, kann man dafür ganz einfach die "Do-not-Track"-Funktion aktivieren. Aber ich bin mir fast sicher, dass das für die Datenanalyse und die Werbepartner wichtig ist.
      Die Drittanbieter, die dort alle aufgelistet werden, stammen zum größten Teil von Wikia selbst: vignette.wikia.nocookie.net stellt z.B. die Bilder zur Verfügung. Die anderen Services von Facebook und Twitter werden durch die Hauptseite der Jedipedia hervorgebracht, da diese die Widgets der Social Media Plattformen eingebaut hat.

        Lade Editor…
    • DarkBarbarian sagte: Stimmt, das ist sehr überspitzt dargestellt. Ich wollte auch nur allgemein ausdrücken, wie man die Situation sehen sollte.

      Es gibt, wie so oft, keine perfekte Lösung, die alle Beteiligten glücklich macht. Das ist bedauerlich, aber zu akzeptieren.

      Nun, die Frage bleibt offen, ob man die Datensammlung nicht einfach komplett rausnehmen könnte.

        Lade Editor…
    • Da ich nicht die Absicht habe, mit dem normalen Skin zu arbeiten, kann mir jemand mitteilen, wie man diesen PseudoMonobook einbindet? Wie funktioniert das Einbinden dieses Scriptes? Mit dem normalen Wikia-Skin werde ich hier nicht mehr viel älter.

        Lade Editor…
    • Lord Tiin sagte: Gut, dass der Monobookskin euer Problem beim Thema Datenschutz ist... und nichts sonst... […])

      Nun, hier geht es nunmal um die Zukunft von Monobook …, siehe auch den eben so genannten Betreff, ganz oben, über dem ersten Beitrag. Das der sogenannte „Datenschutz“ – aus meiner Sicht als eine Art Buhmann oder auch Sündenbock dazu herhalten muß, diese Monobook genannte Ansicht weiter aus dem (Media)Wiki hier auszubauen, ist dabei eher nebensächlich, genauso wie alle anderen … Gründe, diese schon lange vorher getroffene (Fehl-)Entscheidung irgendwie (im Nachgang) zu rechtfertigen. Wenn es dir aber nur um den Datenschutz oder womöglich doch eher um den Nutzer- sowie auch Mitarbeiterschutz (auch im Sinne der sogenannten informationellen Selbstbestimmung) geht (welche übrigens auch schon lange vor dieser sogenannten DSGVO in unserem [seit 1949 in Kraft gesetzten] Grundgesetz sowie wohl auch im EU-[Grund]Recht verankert war, nur nicht ganz so ausführlich, um es mal freundlich zu benennen), dann mach doch einfach einen eigenen Gesprächs- oder auch sogenannten Diskussionsfaden auf und benenne diesen entsprechend nach dem Betreff, welcher dir wichtig(er) erscheint. Liebe Grüße. -- Ehwa, am 24.5.2018, 08:34 (MESZ) (Nachträglich [verdeckt] auf Hilfe:Diskussionen verwiesen und u.a. eine überzählige Klammer entfernt. -- Ehwa, am 24.5.2018, 10:14 [MESZ])

        Lade Editor…
    • StephenMS sagte: … kann mir jemand mitteilen, wie man diesen PseudoMonobook einbindet? Wie funktioniert das Einbinden dieses Scriptes? …

      Das Einbinden sollte mittlerweile unter w:c:dev:PseudoMonobook#Installation (teilweise auch auf Deutsch) beschrieben sein. Wenn zur betreffenden Beschreibungsseite noch jemand Fehler findet oder auch Nachbesserungsmöglichkeiten sieht, dann bitte hauptsächlich wohl unter w:c:dev:PseudoMonobook/de weitermachen (oder das auch auf Deutsch unter w:c:dev:Talk:PseudoMonobook/de oder auf Englisch unter w:c:dev:Talk:PseudoMonobook ansprechen) – und zudem ggf. einfach mal mutig sein. :-) -- Ehwa, am 24.5.2018, 10:05 (MESZ) (Nachträglich die Verweise aufgefrischt und hier auf das Wesentlichste gekürzt. -- Ehwa, am 25.5.2018, 21:02 [MESZ])

        Lade Editor…
    • Mira Laime sagte: Es nutzen weit weniger als 1 Prozent der Nutzer auf FANDOM Monobook.

      Wohl aus den gleichen Gründen, aus denen so viele Leute den VisualEditor nutzen. Wenn man etwas "versteckt", wird es nur schwerlich von denen benutzt, die sich nicht mehr damit auseinandersetzen.

      Ich mag den Monobook-Skin, kann ihn aber nicht benutzen, da keines der Wikis, die ich besuche, darauf ausgelegt ist. Ich verstehe, dass Werbeflächen darauf nicht so gut funktionieren, und dass Fandom Geld machen möchte ist an sich nicht verwerflich. Trotzdem fände ich es besser, wenn nicht 20% des Randes, ein großer Einschub von oben und die Sidebar Werbefläche (für Unangemeldete) oder eben leer wären.

        Lade Editor…
    • @Ehwa, danke für deine Bemühungen. Die Artikel aus dem ersten Betrag hatte ich gelesen. Mir war nur nicht klar, wo ich was einbinden soll. Ich bin technisch halt nicht versiert. Ich habe jetzt erst bemerkt, dass auf der Seite sinnvoller Weise ein Link zur persönlichen Global.css eingebunden (Das Ding habe ich noch nie gesehen). Reicht es dann, die "@inport ....." Zeile da einzufügen und speichern? Grüße Hauselfe StephenMS (Diskussion) 15:07, 24. Mai 2018 (UTC)

        Lade Editor…
    • Die Importzeile reicht. Hab es eben auch so ausprobiert. Mach es entweder in deinem globalen Benutzer CSS oder in dem Wiki wo du im allgemeinen bist.

        Lade Editor…
    • Gestern lief es noch einwandfrei und heute so ein Schock. Die Narutopedia und wir im KH Wiki hatten alles auf den Monobook Skin ausgelegt. Die ganze Navigation ist somit jetzt verhunzt. Zumindest hätte man seinen persönlichen Monobook-Skin gerne behalten.

        Lade Editor…
    • Meinem Verständis nach sollte es nun genügen die (unter w:c:dev:PseudoMonobook/de#Einrichtung[*]w:c:dev:PseudoMonobook#Installation) sogenannte(n) Import-Anweisung(en) in die ebenda genannten global.css- (wikiübergreifend, also für alle Wiki[a]s unter w:Special:MyPage/global.css) oder (nur für einzelne Wiki[a]s) in die jeweils zugehörigen common.css-Seiten (jeweils unter Spezial:Meine Benutzerseite/common.css, oder auf unübersetzten oder auch unlokalisierten Wikis unter Special:MyPage/common.css – eigentlich) durch einfaches Übertragen (oder auch sogenanntes „Kopieren“ und ggf. mit anschließendem „Einfügen“) einzubinden.


      … ehrlich gesagt, empfinde ich aber beide Ansichten, also die nun allein Aufgezwungene (für größere [Arbeits-]Rechner [also die aus FANDOM-Sicht mißverständlich gemeinten auch sogenannten Mobilgeräte,[1] welche in meiner Welt eigentlich auch kurz Händis – kurz für „Handgeräte“ – genannt werden] oder genauer für größere [Arbeits- oder eher zum (Mit)Arbeiten geeignete] Bildschirme) vorgegebene Oasis- sowie auch die geänderte PseudoMonobook-Ansicht als naja … sehr sehr gewöhnungsbedürftig (um es mal freundlich auszudrücken), vor allem was eben die Bearbeitungen angeht. Zumal u.a. auch die (MonoBook-)Bearbeitungswerkzeuge (welche in allen mir bisher bekannten MediaWikis unter MediaWiki:Edittools abgelegt sind) nun auch nicht mehr nutzbar sind. Einen Vorteil hat dieses PseudoMonobook aber auf jeden Fall schonmal, der sogenannte Quelltext (zum Bearbeiten) ist damit (im Vergleich zu diesem Oasis) tatsächlich auf der ganze Bildschirmbreite anzeigbar (ohne sinnlose Leerflächen) – ähnlich wie das auch in der vernünftigeren und offenbar auch wesentlich besser durchdachten MonoBook-Ansicht schon der Fall war.

      Was mir noch aufgefallen ist, bei schmalen Bildschirmen, also wo die Bildschirmhöhe im Verhältnis zur Breite eher gering ist (wie beispielsweise bei einem leider auch üblicherweise 15-Zoll- genannten also – im in Europa eigentlich üblichen metrischen System[rund] 38-cm-Bildschirm, im 16:9-Verhältnis), wirkt sich die oben eingeblendete FANDOM-Leiste auch eher unangenehm bildschirmflächenverschwenderisch und sich zudem aufdringlich in den Arbeitsbereich hineinschiebend oder in einem Wort (sehr) störend aus – seitlich angeordnet wäre das sicherlich nicht oder (je nach Aufdringlichkeit) weniger störend oder (mit)arbeitsbehindernd.

      -- Ehwa, am 25.5.2018, 16:07 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Ja wenn man viele Jahre auf Monobook arbeitet ist dies ein echt harter Schlag diese Umstellung. Ich glaube schon dass weniger den Monobook Skin benutzen, aber das sind diejenigen welche die meisten Artikel schreiben, da es über diesen Skin übersichtlicher ist. Schade das mal wieder über den Kopf der ganzen Freiwilligen Helfer entschieden wurde.

        Lade Editor…
    • So "teuer" und/oder "aufwendig" können die angebleichen änderungen nicht sein, da selbst die deutschsprachige wikiepdai es hin bekommt und man ihn immer noch nutzten kann.

        Lade Editor…
    • Sg11a sagte: So "teuer" und/oder "aufwendig" können die angebleichen änderungen nicht sein, da selbst die deutschsprachige wikiepdai es hin bekommt und man ihn immer noch nutzten kann.

      Die Wikipedia benutzt übrigens den Vector-Skin und muss nur einen Skin unterstützen. FANDOM benutzt auch eine stark angepasste Version von MediaWiki und kann daher auch nicht mit anderen MediaWiki-Projekten verglichen werden.

        Lade Editor…
    • Wikipedia sagt den user nur voraus, Vektor als Standart einstelung zu nutzten insgesammt sind 5(!) skins verfügbar wo JEDER user selbst endscheiden kann, welchen er nutzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Skin.

      Der skin ist also auch "Stark angepasst"?

      https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Hauptseite&useskin=monobook

        Lade Editor…
    • Sg11a sagte: So "teuer" und/oder "aufwendig" können die angebleichen änderungen nicht sein, da selbst die deutschsprachige wikiepdai es hin bekommt und man ihn immer noch nutzten kann.

      Der Monobook hier aber muss auch mit Kommentaren klarkommen. Und mit Blogs. Und mit Nachrichtenseiten.

        Lade Editor…
    • Handheld sagte:

      Sg11a sagte: --- Der Monobook hier aber muss auch mit Kommentaren klarkommen. Und mit Blogs. Und mit Nachrichtenseiten.

      Er kam durchaus damit klar. Man bekam durchaus einen Hinweis.
        Lade Editor…
    • Ich begreife Wikia (und viele andere Firmen) nicht, die jetzt alles mögliche wegen der neuen Datenschutzverordnung machen. Der Monobook-Skin hätte zwei Jahre lang an die neue Verordnung angepasst werden können. ZWEI JAHRE. Das war die Zeit, die seit dem Inkrafttreten des Gesetzes vergangen ist. Die Zeit von damals zu heute war eine KULANZZEIT. Es ist nicht so, dass das Gesetz erst jetzt in Kraft getreten ist, sondern es ist jetzt erst scharf geschaltet. Ihr hattet ZWEI JAHRE um den Monobook-Skin in kleinen Schritten bearbeiten zu können, stattdessen hat Wikia Features entwickelt, die von den meisten Nutzern ignoriert werden. Wie z.B. das Map-Feature. Vor vier Jahren groß eingeführt, letztes oder Anfang dieses Jahres kleinlaut wieder deaktiviert. Nicht genug Nutzer. Oder das Discussion-Feature. In allen Wikis, in denen ich es mir anschaue, ist das eine Spam-Halde und nichts von dem was bei der Einführung versprochen wurde (mehr Nutzer für das Wiki, mehr Bearbeitungen, etc.) , ist auch eingetreten.

      Man könnte, als Ersatz zu Monobook, auch den Vector-Skin von MediaWiki nutzen (ist immerhin die Weiterentwicklung von Monobook). Der ist in der Standardversion mit der Regelung konform. Aber das war ja auch keine Option. Weil: Wer würde das schon nutzen?!

        Lade Editor…
    • "In allen Wikis, in denen ich es mir anschaue, ist das eine Spam-Halde und nichts von dem was bei der Einführung versprochen wurde (mehr Nutzer für das Wiki, mehr Bearbeitungen, etc.) , ist auch eingetreten."

      Dafür gibt es (lokalen) Moderatoren und nicht zuletzt die globalen Diskussions-Moderatoren. Das es in "allen" Wikis sich zu einer Spam-Müllhalde entwickelt halte ich für sehr unwahrscheinlich (Siehe Jedipedia/Wookiepedia, Steven Universe Wiki). Zumal läuft es in einen Wikis sehr gut die Diskussionen aufrecht zu erhalten und eine eigene Community zu erschaffen.

      Ihr hattet ZWEI JAHRE um den Monobook-Skin in kleinen Schritten bearbeiten zu können, stattdessen hat Wikia Features entwickelt, die von den meisten Nutzern ignoriert werden.

      Zeit ist Geld. Und Geld kann man in Features verwenden, die FANDOM auf ein Level bringt, das mit der Zeit der Mobilität mitschwimmt. Features wie die Videos, mobile Skins, Apps sind die Zukunft und die auch potentiell neue Nutzer und mehr Leser hervorbringen können. Ich finde es auch schade das der Monobook-Skin abgeschafft wird (Siehe Unencyclopedia), aber so ist nun einmal der Lauf der Dinge.

        Lade Editor…
    • Das ist doch nur eine Hoffnung, dass man damit mehr Leser hervorbringen wird. Wenn die Leute, die die Arbeit machen die Lust verlieren und nicht mehr mitarbeiten, werden die "neuen" Leser nicht lange bleiben, weil es an Aktualität fehlt.

      Wenn die Leute abhauen, dann ist das halt auch der Lauf der Dinge.

        Lade Editor…
    • Fast alle neueren Autoren benutzen den Monobook-Skin gar nicht. Als ich 2012 auf FANDOM/Wikia gekommen bin, war der Oasis-Skin schon Standard und logischerweise benutze ich jetzt auch diesen, weil ich mich an ihn gewöhnt habe. Ich denke mal, dass es vielen anderen ähnlich geht.

        Lade Editor…
    • RainA sagte:
      Fast alle neueren Autoren benutzen den Monobook-Skin gar nicht. 

      Was juckt die WIkia auch die altern einsesen user! Hauptsache neue kommen, wen die alten wegfallen, EGAL es kommen ja neue!

        Lade Editor…
    • Kein Wunder, dass kaum jemand den Monobook-Skin benutzt, da er gar nicht beworben wird und niemand davon weiß.

      Man hält so die Gruppe an Monobook-Nutzern klein, so klein, dass sie die Mühe nicht wert sind.

        Lade Editor…
    • Pain88 sagte:

      Handheld sagte:
      Der Monobook hier aber muss auch mit Kommentaren klarkommen. Und mit Blogs. Und mit Nachrichtenseiten.

      Er kam durchaus damit klar. Man bekam durchaus einen Hinweis.

      Das geht aber nur, weil er dafür angepasst worden ist. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Standard-Implementation von Monobook auf Wikipedia für Fandom nicht ausreicht.

      Und es kann gut sein, dass die Datenverfolgung mit diesen anderen Funktionen zu verflochten ist, sodass diese so oder so angepasst werden müssten, ob die Datenverfolgung nun entfernt oder aktualisiert würde.

        Lade Editor…
    • Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass einige von euch jetzt aufgebracht sind, finde ich die Argumente nicht wirklich tragfähig – ganz davon abgesehen, dass die Sache eh entschieden ist und Monobook sicherlich nicht wieder implementiert wird.

      Mittlerweile kann man Wikipedia und FANDOM kaum noch vergleichen. FANDOM will modern sein, bestimmte Zielgruppen ansprechen und ist vor allem werbefinanziert. Wikipedia hingegen ist für die Allgemeinheit, fokussiert auf andere Dinge und eben spendenfinanziert. Das sind elementare Unterschiede, die man hierbei nicht ignorieren darf. Hätte FANDOM einen wikipediaähnlichen Skin, hätte sicherlich schon eine andere Plattform den Platz eingenommen. Man sollte in dem Fall also nicht darauf gucken, wie mit der Situation bei Wikipedia umgegangen wird, sondern, welche Konsequenzen für FANDOM am sinnvollsten sind.

      Der Monobook-Skin wurde irgendwann zur Hürde, weil es eben viel zu viel Aufwand ist, eine Plattform wie FANDOM für mehrere Skins zu optimieren. Zuletzt wurde Monobook nur noch für alle angeboten, die daran gewöhnt waren. Und denen sollte meiner Meinung nach bewusst gewesen sein, dass sie sich früher oder später an Oasis gewöhnen müssen. Es wäre für FANDOM unsinnig, Zeit (und damit Geld) in etwas zu stecken, das die Plattform nicht weiterbringt und sowieso nicht für alle Funktionen optimiert ist.

      Nur weil man selber Monobook bevorzugt (und sein Umfeld vielleicht auch), heißt das lange nicht, dass es dadurch alle tun. Realistisch gesehen ist weniger als ein Prozent der Nutzer fast nichts. Das hat logischerweise damit zu tun, dass Oasis der Standard ist, aber jeder hatte zumindest die Möglichkeit, Monobook zu nutzen und es gibt genug Leute, die sich bewusst dagegen entschieden haben. Ein großer Wegfall von Benutzerinnen und Benutzern ist also auch eher unwahrscheinlich.

        Lade Editor…
    • SpacePucky sagte:

      und ist vor allem werbefinanziert.

      Ein hoch auf die Adblocker!

        Lade Editor…
    • Es ist sehr schade, daß dieser Unsinn mit der Datenverfolgung ebenso wie diese Unfugsbezeichnung Datenschutz nun immer weiter (ähnlich wie alternative Fakten) wiederholt wird. Nochmal, es geht bei dem sogenannten Datenschutz nicht um den Schutz der Daten (wenn dem so wäre, dann dürfte es keine öffentlichen Gespräche mehr geben, was u.a. auch dem Recht auf freie Meinungsäußerungen widersprechen würde), sondern wenn überhaupt dann geht es um den Schutz der Meschen (bspw. vor Machtmißbrauch), über welche u.a. auch in allen MediaWikis sowie auch bei jeder zwischenmenschlichen Zusammenarbeit Daten zwangsläufig anfallen. Wie diese angefallenden Daten letztlich von den Beteiligten – hier zufälligerweise u.a. von Wikia oder auch Fandom – genutzt (oder auch mißbraucht) werden, das hat – wie oben schon genannt – mit diesem hier mittlerweile zerstörten oder unbrauchbar gemachten Monobook nur sehr nebensächlich etwas zu tun. Im Übrigen habe ich die (öffentliche) Behandlung der personenbezogenen Daten, welche in den MediaWikis so tagtäglich (teilweise schätzungsweise millionenfach, wie in der Wikipedia, also alle Sprachen eingeschlossen) anfallen (und dessen Personenbezug teilweise in einigen Wikis, außerhalb von Wikia, auch ewig und dreitage, bei ihren Nachspitzeleien [oder im damaligen Neusprech auch Stalking genannt] abgestritten wurde), auch schon wesentlich schlauer behandelt gesehen, etwa indem, ähnlich wie hier (bei Wikia schon teilweise) nicht nur sehr oberflächlich die Kennungen der Unangemeldeten (oder auch die sogenannten IP-Adressen) mit Ein Fandom-Autor (oder so ähnlich) sondern durchgehend beispielsweise mit Localhost (wie im [Media]Wiki der Freifunker, heute unter wiki.freifunk.net erreichbar, als dort noch unangemeldet mitgearbeitet werden konnte) verborgen wurde, so daß nichtmal die Unangemeldeten selbst ebenda ihre eigenen Kennungen (öffentlich) sehen konnten. Und sowas wäre wohl auch hier eigentlich mal durchzusetzen, als wieder nur sehr oberflächlich irgendeine Nutzeroberfläche (oder Haut, dünnes Häutchen, Skin) zu entfernen, dessen Nicht-Unterstützung, wie auch schon oben angedeutet, schon lange vor dieser sogenannten Datenschutz-Grundverordnung bei Wikia beschlossen wurde. Dann nochwas, ich kann mich noch an einige Auseinandersetzungen erinnern, wo irgendwelche (angeblichen oder auch tatsächlichen) Rechteinhaber irgendwelche (mehr oder weniger öffentliche) Netzkennungen (oder IP-Adressen) als Druckmittel mißbraucht haben, um u.a. sogenannte Hausdurchsuchungen durchführen und dabei ganze Rechner beschlagnehmen zu lassen, teilweise nur wegen irgendwelcher sogenannten Urheberrechtsverletzungen. … Gewaltenteilung, Verhältnismäßigkeit, alles egal, hauptsache den achso armen Urhebern wurden die Rechte (einseitig) durchgesetzt, um sie noch reicher zu machen, als sie ohnehin schon waren (auch wenn ihre Urheberschaften letztlich auch nur auf den Grundlagen Anderer [Riesen – wie es mal jemand ausdrückte] aufbauten). -- Ehwa, am 27.5.2018, 21:56 (MESZ)

        Lade Editor…
    • Ähem.

      An dieser Stelle stand eine längere Replik, bevor mein Telefon überlastet spontan die Seite neu lud. Wahrscheinlich wegen irgendwelcher dämlicher JS-Eskapaden. Ich vermisse Monobook jetzt schon.

      PS: Datenschutz.

        Lade Editor…
    • Sg11a sagte:

      RainA sagte:
      Fast alle neueren Autoren benutzen den Monobook-Skin gar nicht. 

      Was juckt die WIkia auch die altern einsesen user! Hauptsache neue kommen, wen die alten wegfallen, EGAL es kommen ja neue!

      Zunächst finde ich es gewagt zu behaupten, dass alle alten (wer ist für dich alt?) User Monobook benutzen. Ich kann mir vorstellen, dass auch einige von ihnen auf Oasis gewechselt haben.

      Es sind weniger als 1% der Nutzer, die Monobook verwendet haben. Es rentiert sich schlicht und ergreifend für Wikia nicht, für eine solche Minderheit große Umstrukturierungen und was weiß ich noch vorzunehmen.

      Preis/Aufwand und Nutzen stehen sich in absolut keinem Verhältnis gegenüber. Wenn es mehr Monobook-User gäbe, vielleicht 20%, 30%, 40%?, sähe das Ganze schon anders aus.

      Wie Pucky aber schon sagte, das ganze ist entschieden, euch bleibt also nur zu akzeptieren, wie es ist.

        Lade Editor…
    • @DarkBarbarian: Wir haben aber dennoch das Recht deutlich zu machen, dass wir mit der Situation an sich sowie ihrer Handhabung äußerst unzufrieden sind.

        Lade Editor…
    • Ben Braden sagte: @DarkBarbarian: Wir haben aber dennoch das Recht deutlich zu machen, dass wir mit der Situation an sich sowie ihrer Handhabung äußerst unzufrieden sind.

      Klar, ob es die Zeit wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

        Lade Editor…
    • Wenn man nichts sagt, braucht man sich nicht wundern, wenn sie immer so weiter machen. Und irgendwann ist es vielleicht nicht Monobook, sondern etwas anderes, was man liebgewonnen hat.

        Lade Editor…
    • Was zum Beispiel? Der normale Code-Editor? Wenn der verschwindet, bin ich weg. Mit dem Visual Ding kann ich nämlich nicht effizient und schnell arbeiten, sondern brauch mindestens eine halbe Stunde länger für irgendwas.

        Lade Editor…
    • Solange MediaWiki noch die Basis von FANDOM ist, wird es sicherlich auch einen Code-Editor geben. FANDOM ist sich auch bewusst, dass der VisualEditor viele Makel hat und nur für Anfänger gedacht ist.

      Aber bleibt bitte beim Thema. Hier geht es nur um die Abschaffung von Monobook.

        Lade Editor…
    • weg mit dem neuen, her mit dem alten!

        Lade Editor…
    • Was nicht geht, geht nicht.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen